Bildung & Karriere

Schule

January 21, 2019
Erik Fredriksen

Vorbereitung auf die Rückkehr in das deutsche Schulsystem


Für viele Familien ist die Rückkehr ins Heimatland oft noch einschneidender als die Vorbereitung auf den Auslandsaufenthalt. Je nachdem ob die Kinder schon im deutschen Schulsystem waren oder sich dort komplett neu eingewöhnen müssen, sind die Herausforderungen verschieden. Was allerdings für alle Kinder gleich wichtig ist, ist es den Anschluss im Deutschunterricht zu finden.

Wenn man als Familie schon weiss, dass es auf jeden Fall wieder in die Heimat zurück gehen soll, dann ist es ratsam, seinem Kind auch das Lesen und Schreiben auf Deutsch nahezubringen. Das mildert auch den oft weniger bedachten Rückkehrschock. Wie Auslandsaufenthalt und Rückkehr erlebt werden können, fasst R. Michael Paige* mit folgenden Worten zusammen: „Kulturschock ist die erwartete Konfrontation mit dem Unbekannten. Rückkehrschock ist die unerwartete Konfrontation mit dem Vertrauten.“

Wenn man an einem Ort wohnt, der deutsche Klassen und Gruppen anbietet, ist das eine gute Option. Allerdings bringen 1-2 Stunden pro Woche nicht unbedingt die erwünschten Ergebnisse. Eine Alternative, die viele Familien nutzen, ist die Deutsche Fernschule. Deren Angebote umfassen entweder den kompletten deutschen Grundschulunterricht oder nur den Deutschunterricht.

Speziell für die Grundschuljahrgänge der Klassen 1 – 4 wurden Unterrichtskonzepte entwickelt, mit denen die Fächer Deutsch, Mathematik und Sachkunde problemlos von den Eltern oder einer Betreuungsperson zu Hause unterrichtet werden können.

Die Kinder bekommen das Unterrichtsmaterial für ein Schuljahr zugesendet und es wird ihnen vorab in Deutschland ein Betreuungslehrer zugeteilt. Er bearbeitet die per Lehrbriefe zugesandten Tests und wertet diese aus. Nach jedem absolvierten Schuljahr erhalten die Kinder ein qualifiziertes Zeugnis, das bei der Rückkehr in Deutschland voll anerkannt wird und einen problemlosen Übergang in die nächste Jahrgangsstufe erlaubt. Neben dem Vollzeitunterricht zu Hause besteht auch die Möglichkeit, nur die Deutschkurse zu buchen, falls sich eine annehmbare lokale Schullösung im Ausland gefunden hat.


Hier sind ein paar Tipps und Informationen der Deutschen Fernschule zur Rückkehr ins deutsche Schulsystem:

SCHULE KENNENLERNEN

Die meisten Schulen verfügen über eine eigene Internetseite. Möglicherweise erfährt Ihr Kind dort Interessantes (z. B. über Schülerzahl, Lehrkräfte, Projekte, Unterricht usw.).
Sollte bereits bekannt sein, welche Klasse Ihr Kind nach der Rückkehr besuchen wird, besteht even­tuell die Möglichkeit, schon vorher Briefkontakt zu pflegen und/oder Fotos auszutauschen. Mehrere Lehrkräfte äußern sich über ein solches Kennenlernen positiv.

Zum Beispiel: „Da, solange Jonathan noch im Ausland war, bereits ein Briefwechsel zwischen ihm und der neuen Klasse, sowie zwischen seiner Mutter und mir stattgefunden hatte, freuten sich meine Schüler sehr auf Jonathan.“

Falls Ihr Kind bisher nur den Fernunterricht kennt, ist das Lernen in einer Klasse insgesamt eine große Umstellung. Dann hat Ihr Kind wahrscheinlich viele Fragen dazu, zum Beispiel: Wie ist der Unterricht in einer Klasse? Wie sind Lehrkräfte? Was geschieht, wenn ich etwas nicht weiß? Was macht man in den Pausen? Wie gehen Schüler in den Pausen oder im Schulbus miteinander um? Gehen die Kinder zu Fuß zur Schule? ...

Die meisten Fragen können Sie sicher aus der Erinnerung an Ihre eigene Schulzeit beantworten. Vielleicht ist es für Ihr Kind auch interessant, seine Fragen an ein anderes Kind zu richten, dem es vertraut (zum Beispiel eine Cousine oder einen Cousin in Deutschland).

ARBEITEN IN EINEM VORGEGEBENEN ZEITFENSTER

Einige Eltern berichten, dass ihr Kind es als stressig erlebt, Tests nach der Rückkehr plötzlich in ei­nem festen Zeitfenster (ein bis zwei Schulstunden) schreiben zu müssen. Ab und zu erwähnen auch Lehrer in Deutschland, dass ihr neuer Schüler sich an diese zeitliche Beschränkung erst gewöhnen muss. Aus diesem Anlass empfehlen wir, das Kind schon vor der Rückkehr auf diese Situation vor­ zubereiten. Stoppen Sie zum Beispiel ab jetzt die Zeit bei Lektionen oder Tests.

EINSTUFUNG

In aller Regel wird Ihr Kind bei der Rückkehr in die Klasse eingestuft, die seinem Alter entspricht. In Ausnahmefällen (zum Beispiel wenn Ihr Kind im Ausland eine Regelschule besucht hat, in der das Schuljahr im Winter beginnt) kann eine abweichende Einstufung vorgenommen werden.

ZEUGNIS/ZWISCHENBERICHT

Zeitnah nach Abschluss der bearbeiteten Kurse stellen wir ein Zeugnis aus, das bei der Anmeldung an einer Regelschule vorgelegt werden kann. Falls Ihr Kind bei Ihrer Ausreise noch an einem unse­rer Fernkurse arbeitet, fordern Sie bitte einen Zwischenbericht bei uns an.

WECHSEL IM SCHULJAHR

Sofern Ihr Kind die Klasse mitten im Schuljahr wechselt, ist es für die neue Lehrkraft hilfreich zu wissen, welche Themen ihm schon vertraut sind. Die Rasterpläne zu unseren Fernkursen können dabei eine Orientierung sein (zu finden in der Einführung zu jedem Kurs).

DIE STÄRKEN STÄRKEN

Im Ausland hat Ihr Kind Wissen und Fertigkeiten erworben, die sich von denen seiner in Deutsch­land unterrichteten Mitschüler unterscheiden. Manchmal mag ihm dies wie ein Nachteil erschei­nen. Doch ergibt sich dadurch auch anregender Gesprächsstoff. David, ein ehemaliger Fernschüler, berichtet zum Beispiel: „Als ich im Biologie-Unterricht ein Referat zum Thema Wasser halten musste, habe ich meine Erfahrungen aus Marokko mit eingebracht. Meine Klasse war sehr interessiert und wir hatten eine tolle Diskussion darüber.“

Der Abdruck der Zitate erfolgt mit freundlicher Genehmigung des jeweiligen Urhebers.

LINKS FÜR DIE RÜCKKEHR IN DIE HEIMAT

Informationen der Kultusministerkonferenz (Anerkennung im Schulbereich)

Verein Deutsche im Ausland

Raphaelswerk (Fachverband der Deutschen Caritas):

* R. Michael Paige ist Professor für Interkulturelle Bildung an der Universität Minnesota.


Teilen diesen Artikel auf deinem Social Media Kanal:

Unsere Partner