Familie & Partnerschaft

Kinderbetreuung

March 4, 2020
Ramona McEvoy

Au Pair - mehr als nur ein Babysitter

Die richtige Kinderbetreuung zu finden, ist nicht immer einfach, sobald es über den gelegentlichen Date Abend hinausgeht. Ein Au Pair zu sich ins Haus zu holen, kann eine für alle Beteiligten große Bereicherung sein.

Au Pairs kommen jeweils für ein Jahr aus verschiedenen Ländern in die Vereinigten Staaten, um ihre Sprachkenntnisse zu verbessern und die amerikanische Kultur kennenzulernen. Die meisten nutzen das Auslandsjahr als “Gap Year”, bevor sie sich für ihren weiteren Weg entscheiden. Die Altersspanne liegt zwischen 18 und 26 Jahren und alle Au Pairs können bereits Erfahrung in der Kinderbetreuung vorweisen. Wenn man ein Au Pair in die eigene Familie aufnimmt, hat das viele Vorteile. Ihr schreibt den Arbeitsplan vor und habt so bis zu 45 Stunden in der Woche, die ihr nach euren Wünschen gestalten könnt. Da die Au Pairs bei euch zuhause wohnen, bauen die Kinder meist eine enge Beziehung zu ihrer Betreuungsperson auf. Und gerade im Ausland ist es natürlich schön, ein deutschsprachiges Au Pair einzustellen, das bei der Vermittlung der Muttersprache helfen kann.

Wie funktioniert das Programm?

Das Au Pair Programm wird vom US Department of State geregelt und bietet Sicherheiten für beide Parteien. Die Au Pairs reisen mit einem J1, einem Austauschvisum ein. Um das Jahr erfolgreich abzuschließen müssen Au Pair und Agentur Regeln zu Arbeitszeit, Freizeit, Entlohnung und weiteren wichtigen Faktoren einhalten. Beispielsweise darf die Arbeitszeit des Au Pairs zehn Stunden täglich nicht überschreiten; zudem müssen mindestens 1,5 freie Tage pro Woche gewährt werden. Neben der Kinderbetreuung können Au Pairs auch leichte Hausarbeiten wie das Wäschewaschen übernehmen. Sie sind aber explizit keine Haushaltshilfen, werden also nicht deine komplette Wohnung putzen oder ähnliche Aufgaben übernehmen.

Um ein Au Pair zu finden, melden ihr euch bei einer Agentur wie Cultural Care Au Pair an. Ihr füllt eine Bewerbung aus, damit die Agentur ein gutes Match für eure Familie finden kann. Eure Ansprechpartner in der Agentur werden euch während des gesamten Au Pair Jahres mit Rat und Tat zur Seite stehen. Wichtig, um sich überhaupt als Gastfamilie zu qualifizieren: Beide Elternteile müssen eine Green Card besitzen oder US-Bürger sein. Sie müssen dem Au Pair ein Zimmer sowie ein Bad zur Verfügung stellen können und finanziell abgesichert sein. Die Agentur wird außerdem ein polizeiliches Führungszeugnis verlangen.

Wie viel kostet das Ganze?

Die Kosten, am Programm teilzunehmen, liegen aktuell bei 9.195 Dollar. Von diesem Betrag wird der Flug des Au Pairs gezahlt sowie eine Ausbildung vor Ort, bevor das Au Pair in die Familie geht. Hinzu kommt eine Anmeldegebühr von 75 Dollar sowie 300 Dollar Bearbeitungsgebühr. Die wöchentlichen Kosten für die Unterbringung eines Au Pairs sind dann aber wesentlich niedriger als die eines Vollzeit-Kindermädchens. Während der Stundensatz für eine Nanny in einer Stadt wie New York bei 20 Dollar pro Stunde und Kind beginnt, zahlst du deinem Au Pair “nur” 195,75 Dollar Taschengeld pro Woche. Zum Vergleich: Eine Nanny mit einem Stundensatz von 20 Dollar würde im gleichen Zeitraum 900 Dollar kosten. Zusätzlich zum Taschengeld zahlt ihr bis zu 500 Dollar für Collegekurse, mit dem das Au Pair sechs Credits sammeln muss. Das Sammeln dieser Credits ist eine Programmvoraussetzung des US Departments, um das Programm erfolgreich abzuschließen und die Visaregeln einzuhalten.

Was ihr bei der Entscheidungsfindung, ein Au Pair einzustellen, nicht unterschätzen solltet, ist die Tatsache, dass da natürlich plötzlich ein (anfangs) fremder Mensch mit euch lebt. Noch dazu ein Mensch, der möglicherweise zum ersten Mal von zuhause weg ist und mit Heimweh und der fremden Sprache zu kämpfen hat. Wenn ihr bereit seid, diesen Menschen in euer Leben zu lassen, ist ein Au Pair eine echte Bereicherung für jede Familie.

Gibt es Voraussetzungen ein AuPair aufzunehmen?

Es gibt einige Voraussetzungen, die erfüllt werden müssen, wie ein eigenes Zimmer für das Au Pair. Die grösste Hürde für Expats:  leider müssen beide Elternteile entweder Green Card Holder oder US Staatsbürger sein, um an dem Programm teilzunehmen. 

Unser Partner Agentur Cultural Care Au Pair hilft nicht nur bei der Entscheidungsfindung, sondern steht euch während des gesamten Jahres mit Rat und Tat zur Seite.

Kontaktiere Gabi Hegan für eine kostenlose Beratung unter gabi.hegan@lcc.culturalcare.com oder registriere dich vorab über www.culturalcare.com/ghegan

Registriere dich mit dem Code PCREGWAIVER, und spare $75 wenn du ein Au Pair bis zum Starttermin 2. Oktober 2020 begrüßt.


Andere Agenturen in den USA sind:

AuPair in America

Pro AuPair - Specializing in professional childcare

EurAuPair

AuPair World



Melde Dich für den Newsletter an!

Planst du in die USA zu ziehen oder lebst schon hier?

Abonniere unseren Newsletter und wir senden dir wöchentlich interessante Artikel, wichtige Tipps, und Ressourcen. From us to you!

Teile diesen Artikel auf deinem Social Media Kanal:

Unsere Partner