Umzug & Einleben

Umzug

February 26, 2018
Dorothea Mirwald

Umzug nach Amerika: Elektrogeräte mitnehmen – sinnvoll oder nicht?


Beim Umzug in die USA (und auch beim Weg zurück nach Europa) stellt sich vielen die Frage, ob es sinnvoll ist, die im anderen Land gekauften Elektrogeräte mitzunehmen oder sie zu verkaufen beziehungsweise einzulagern. Wann es sich lohnt, Elektrogeräte mitzunehmen und was du dabei beachten solltest, erfährst du in diesem Artikel.

Grundsätzlich stellen sich zwei Probleme, wenn man Elektrogeräte aus dem jeweils anderen Land nutzen will: Zum einen werden in den USA andere Stecker verwendet als in Europa, zum anderen hat der Strom eine andere Spannung. In den USA beträgt die Spannung 110 Volt, in Deutschland, Österreich und der Schweiz 230 Volt.

Es gibt durchaus einige Elektrogeräte, die mit beiden Spannungsvarianten umgehen können. Bei Ladegeräten für Laptops, Handys und Digitalkameras kann man mittlerweile davon ausgehen, dass diese sowohl auf 110V als auch auf 230V ausgelegt sind. Somit reicht hier ein einfacher Adapter, um diese Geräte auch am amerikanischen Stromnetz wie gewohnt nutzen zu können.

Bei den meisten anderen Elektrogeräten ist auf dem Gerät selbst oder auf dem Netzstecker der Spannungsbereich notiert, mit dem das Gerät umgehen kann, ohne Schaden zu nehmen. Gerade bei Geräten mit einer geringeren Leistung (also niedriger Wattzahl) kannst du durchaus Glück haben. Es ist daher in jedem Fall empfehlenswert, alles vom digitalen Bilderrahmen über kleinere elektronische Werkzeuge bis hin zur Heißklebepistole zu überprüfen, was du gerne mitnehmen würdest.

Bei Geräten mit hoher Leistung ist es leider selten der Fall, dass sie sowohl mit der niedrigeren Spannung als auch mit der höheren betrieben werden können. Das betrifft beispielsweise Föns, Staubsauger, Fernseher sowie Küchen- und Kaffeemaschinen. Wenn du diese mit der falschen Netzspannung betreibst, ist es sehr wahrscheinlich, dass sie über kurz oder lang Schaden nehmen und nicht mehr funktionieren.

Wenn du bestimmte Geräte doch mitnehmen willst, bieten sich Spannungswandler (englisch „voltage transformer“) an. Sie werden an das lokale Stromnetz angeschlossen und steigern oder verringern je nach Bedarf die Spannung, die dann über die Steckdosen am Spannungswandler ausgegeben wird.


Ein paar Tipps zum Kauf:

In der Regel sind Spannungswandler in den USA deutlich günstiger zu bekommen als in Europa. Daher bietet es sich an, den Kauf erst nach der Ankunft in Amerika beziehungsweise noch vor dem Rückzug nach Europa zu tätigen. Zu beachten ist außerdem, dass die richtige Leistung gewählt werden muss. Der Leistungsbereich des Wandlers sollte den des angeschlossenen Geräts etwas übersteigen. Wenn du mehrere Geräte gleichzeitig mit demselben Spannungswandler nutzen möchtest, müssen die Leistungen aller angeschlossenen Geräte addiert werden. Falls du in mehreren Räumen einen Spannungswandler nutzen möchtest, empfiehlt es sich, mehrere Wandler zu kaufen, da sonst ein ständiges Umstecken erforderlich wird.

Bei Staubsaugern ist zusätzlich zu bedenken, dass es auf dem amerikanischen Markt schwierig bis unmöglich sein kann, bei Bedarf die passenden Beutel zu bekommen – ganz abgesehen davon, dass man den Transformator beim Saugen immer von einem Raum zum nächsten schleppen müsste.

Es gibt aber auch noch die Möglichkeit, ein Haus, eine Wohnung, oder Teile davon mit einer Stromleitung mit 230 Volt versorgen zu lassen. Falls du also n ein Eigenheim ziehst (oder der Vermieter mit sich reden lässt) und du viele deiner Geräte gerne mitnehmen würdest, erkundige dich dazu am besten bei einem Elektriker vor Ort.

Wenn in der Luftfracht oder im Container genügend Platz ist, kann es also durchaus sinnvoller sein, schon vorhandene Elektrogeräte beim Umzug mitzunehmen, statt sich am Zielort komplett neu ausstatten zu müssen.


Steht bei Dir ein Umzug bevor? Unser Partner Hanseatic Moving Services ist auf internationale Umzüge spezialisiert.

Teilen diesen Artikel auf deinem Social Media Kanal:

Unsere Partner